Peine 

Kleine Radler übersehen: Audi-Fahrer bringt Kind zu Fall

Symbolbild
Symbolbild
Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Peine. In Edemissen und Lengede sind zwei Unfälle mit Fahrradfahrern vergleichsweise glimpflich ausgegangen. Ein 30-jähriger Edemisser hat am Freitagmittag auf der Straße Am Pfarrgarten zur Einmündung Gografenstraße wohl eine Gruppe Kinder übersehen, die auf Rädern unterwegs waren. Die Kinder hatten Vorfahrt.

Ein achtjähriger Junge prallte mit seinem Kinderfahrrad gegen die Beifahrertür des Autos und stürzte. Zum Glück hatte er einen Helm auf und wurde nicht allzu schwer verletzt, vorsichtshalber kam er aber ins Klinikum.

Am Samstagvormittag war ein 65-jähriger Lengeder mit seinem E-Bike auf dem Radweg der Barbecker Straße unterwegs – aber auf der linken Seite. Ein 31-jähriger Autofahrer wollte dann vom Edeka-Parkplatz runterfahren.

Dabei kam es dann zum Zusammenstoß. Der E-Bike-Fahrer stürzte und verletzte sich am Rücken. Ersthelfer und Sanitäter kümmerten sich um ihn.

Braunschweig 

Zweijährige sperrt Mama auf dem Balkon aus

Mit Spezialwerkzeug gelang es den EInsatzkräften, ein Fenster zu öffnen (Symbolbild).
Mit Spezialwerkzeug gelang es den EInsatzkräften, ein Fenster zu öffnen (Symbolbild).
Foto: Feuerwehr Braunschweig
Mehr lesen