Peine 

A2-Crash: Transporter-Fahrer stirbt im Wrack

Der Lkw-Fahrer kam ums Leben.
Der Lkw-Fahrer kam ums Leben.
Foto: Thomas Freiberg

Peine/Hämelerwald. Auf der A2 hat es schon wieder einen tödlichen Unfall gegeben. Zwischen Hämelerwald und Peine in Richtung Hannover ist am Mittwochmittag ein Transporter auf einen Lkw aufgefahren.

Der 22-jährige Lkw Fahrer hatte ein Stauende bemerkt und gebremst. Der Nachfolgende 28-Jährige Kleintransporter-Fahrer bemerkte das zu spät und krachte in den Sattelzug. Der Transporter-Fahrer kam dabei ums Leben, sagte Polizeisprecher Stefan Weinmeister zu news38.de.

Weiteres Auto fährt auf

Auch der nachfolgende Wagen mit Wohnanhänger bemerkte die Situation zu spät. Er wich nach links aus, sein Wohnanhänger prallte jedoch gegen des Transporter und riss seitlich auf.

Der 50-jährige Fahrer des dritten Fahrzeuges sowie der Sattelzugführer blieben unverletzt.

A2 wieder frei

Die A2 war für etwas länger als zwei Stunden vollgesperrt. Inzwischen ist sie wieder frei.

Erst am Dienstag hatte es an der Stelle einen Lkw-Crash gegeben.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.