Peine 

Paar aus Peine aufgeflogen: Vom Hotel ins Gefängnis

Eine Justizbeamten sperrt eine Gefängniszelle auf (Symbolbild).
Eine Justizbeamten sperrt eine Gefängniszelle auf (Symbolbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Emden/Peine. Aus einem Hotel in Emden ist ein 31-jähriger Mann aus Peine in ein Gefängnis "weitergereist" - mit einer Zwischenstation auf einer Polizeiwache in Emden.

Wie die Polizeiinspektion Leer/Emden am Sonntag mitteilte, wurden ihre Beamten am Samstag von einem Hotel im Stadtteil Borssum gerufen: Dort hatten sich der 31-Jährige und seine ebenfalls aus Peine stammende Begleiterin für einige Tage eingemietet - doch als es ans Bezahlen ging, mussten die beiden passen: Sie konnten nicht zahlen.

Bei der Kontrolle der Personalien stellte sich dann heraus: Gegen den Mann lag bereits ein Haftbefehl vor; den Grund dafür nannte die Polizei jedoch nicht.

Gegen beide Peiner ermitteln die Beamten nun wegen Einmietbetrugs.