Peine 

Feuer in Schule in Wendeburg: Schüler verhindert womöglich Katastrophe

Ein Schüler hatte das Feuer in der Schule in Wendeburg entdeckt. (Symbolbild)
Ein Schüler hatte das Feuer in der Schule in Wendeburg entdeckt. (Symbolbild)
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Wendeburg. Eine Gardine in einem Klassenzimmer der Aueschule hat am Dienstagvormittag Feuer gefangen. Bei der Evakuierung wurden drei Schüler verletzt. Wie die Polizei am Nachmittag berichtet, hatte aus bislang noch unbekannter Ursache eine Gardine gebrannt. Als die Feuerwehr vor Ort in der Straße "Meierholz" eintraf, war die Schule bereits evakuiert.

Schüler greift zum Feuerlöscher

Ein Schüler hatte die Flammen entdeckt und hatte mit einem Feuerlöscher verhindert, dass sich die Flammen ausbreiten konnten. Das Feuer wurde mit einem Trupp unter Atemschutz gelöscht und der Raum belüftet, schreibt die Feuerwehr Wendeburg bei Facebook. "Das Feuer war klein, erzeugte aber sehr viel Rauch", heißt es.

---------------------

Mehr Themen:

Baum-Unfall in Vechelde: Frau wird eingeklemmt und schwer verletzt

Jubelschreie in Peine: Lottospieler gewinnt mehr als eine Million Euro

Weihnachtsmärkte laufen – das sagt die Polizei zum Start

---------------------

Atemprobleme vor Aufregung

Bei den Evakuierungsmaßnahmen wurden drei Schüler leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt. Polizeisprecherin Stephanie Schmidt sagte news38.de, dass die Schüler unter anderem vor Aufregung Atemprobleme gehabt hatten.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 15.000 Euro. Die Wand in dem Klassenzimmer sei laut Schmidt stark verrußt. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache. (mvg)