Peine 

Stress auf der A2 bei Wendeburg: Autofahrer aus Versehen doppelt aufgeputscht?

Womöglich weil er die falschen medikamente genommen hatte, wurde ein Mann an der A2 bei Wendeburg aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild).
Womöglich weil er die falschen medikamente genommen hatte, wurde ein Mann an der A2 bei Wendeburg aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild).
Foto: Imago / Steffen Schellhorn

Wendeburg/Braunschweig. Ein 50-jähriger Autofahrer hat die Autobahnpolizei auf Trab gehalten. Er spielte am Dienstagmorgen auf der A2 gleich in zwei Fällen die Hauptrolle.

Die Polizisten waren alarmiert worden, nachdem ein BMW X3 in Schlangenlinien in Richtung Berlin unterwegs war. Trotz Dunkelheit hatte er sein Licht nicht angeschaltet. Laut Zeugenaussagen sorgte der Fahrer für teils waghalsige Manöver, unter anderem bremste er sogar mehrere Lastwagen aus.

Zwist an der Raststätte Zweidorfer Holz

Als die Beamten auf dem Weg zu dem betroffenen BMW waren, ging der nächste Hinweis ein. Diesmal randalierte ein Mann an der nahegelegenen Tank- und Raststätte Zweidorfer Holz.

Und siehe da: Es handelte sich um den gesuchten BMW-Fahrer. Der 50-Jährige hatte sich mit einer Tankstellen-Mitarbeiterin gestritten, weil die nach dem Tanken sein polnisches Münzgeld nicht annehmen wollte.

Mehr Themen:

Kuriose Ausrede: Medikamente vertauscht?

Laut Polizei torkelte der 50-Jährige. Außerdem waren seine Augen weit geöffnet. Ein Alkohol- und Drogentest vor Ort verlief allerdings erstmal negativ.

Erst danach gab der Mann an, dass er unterschiedliche Medikamente einnimmt, die ihn "einerseits aufputschen und andererseits wieder runterbringen" sollten. Heute habe er sich offensichtlich bei der Einnahme der Medikamente vertan...

Polizei mit zwei Verfahren gegen Fahrer

Daraufhin musste er eine Blutprobe abgeben. Außerdem eröffneten die Polizisten gleich zwei Strafverfahren gegen den 50-Jährigen: wegen Tankbetrugs und sowie Trunkenheit im Verkehr in Folge des Medikamenteneinflusses.

Außerdem wurde der 50-Jährige ins Krankenhaus Königslutter gebracht. Ein Arzt ordnete an, dass er sich einem Gesundheitscheck unterziehen muss. (ck)