Peine 

Raser in Peine unterwegs: Keine Rücksicht auf Schulweg

Jeder 15. Autofahrer war am Montag zu schnell unterwegs. (Symbolbild)
Jeder 15. Autofahrer war am Montag zu schnell unterwegs. (Symbolbild)

Peine. Jeder fünfzehnte Autofahrer ist am Montag zu schnell am Eulenring unterwegs gewesen. Das hat der Landkreis Peine am Dienstag mitgeteilt. Demnach hatten Mitarbeiter des Landkreises im Rahmen der Schulwegsicherung Autofahrer auf dem Eulenring in Fahrtrichtung Gunzelin-Realschule überwacht.

Tempo 30 erlaubt

In dieser Straße ist einer der Eingänge für die Schüler. Außerdem gibt es dort auch eine Bushaltestelle. An dieser Stelle gilt für Autofahrer Tempo 30.

-----------------

Mehr Themen:

"Verkehrskontrolle" in Peine: Möchtegern-Polizisten winken Autos raus

Raser in Stederdorf erwischt - doppelt so schnell wie erlaubt

Bei Peine war Schluss: Betrunkener Lkw-Fahrer sorgt auf A2 für Angst

-----------------

Spitzenreiter mit 70 km/h unterwegs

Laut Angaben des Landkreises waren rund 15 Prozent der gemessenen Autos zu schnell unterwegs, dies sei eine erschreckend hohe Zahl. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 71 km/h an der Schule vorbei raste.

Dieser könne sich in Kürze auf einen Bußgeldbescheid in Höhe von 200 Euro einrichten. Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Eine Erhöhung der Strafe aufgrund vorsätzlichen Handels ist zu erwarten. (mvg)