Peine 

Dreist: Mann bricht an Weihnachten in Haus ein und genehmigt sich erst einmal einen ordentlichen Schluck

Nachdem er sich Zugang zu seinem Objekt der Begierde verschaffte, ließ der Einbrecher es sich nicht nehmen, einen verschlossenen Rum zu verköstigen. (Symbolfoto)
Nachdem er sich Zugang zu seinem Objekt der Begierde verschaffte, ließ der Einbrecher es sich nicht nehmen, einen verschlossenen Rum zu verköstigen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Jochen Tack

Peine. Am Dienstag ist es zwischen 0.30 und 10 Uhr zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Peine gekommen.

Der bisher unbekannte Täter verschaffte sich Zugang zu den Kellerräumen eines Hauses in der Eschestraße.

Scheinbar war der Rum sehr ansprechend

An seinem Ziel angelangt, war er offenbar in besonders festlicher Stimmung und ließ es sich nicht nehmen, sich einen guten Schluck aus einer Flasche Rum zu genehmigen, die er dort fand.

Nachdem er seinen Durst gestillt hatte, bediente er sich an den im Keller gelagerten Gegenständen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Bares für Rares“ im ZDF: Lehrer will Brosche verkaufen – hinter dem Schmuckstück steckt eine tieftraurige Geschichte

Sarah Lombardi hat keine Lust mehr und macht eine klare Ansage

• Top-News des Tages:

Angreifer werfen Molotow-Cocktails auf Polizisten im Hambacher Forst

Schlimme Szenen vor AS Rom - ZSKA Moskau: Rolltreppe rast plötzlich los - mehrere Verletzte!

-------------------------------------

Nur wenig Beute für den Einbrecher

Er stahl Spielzeug, Werkzeug und einen Liegestuhl. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 550 Euro. (db)