Peine 

Schwerer Arbeitsunfall in Peine: Mann lebensgefährlich am Kopf verletzt

Peine. Folgeschweres Unglück am Donnerstagvormittag in Peine: Gegen 9.30 Uhr wollte ein 60-jähriger Sprinter-Fahrer in der Straße "Am Werderpark" an einer beschrankten Zufahrt vorbeifahren, also direkt am Rathaus.

Sein 58-jähriger Kollege aus Ilsede stieg aus, um den Sprinter einzuweisen, berichtet die Polizei. Dann passierte es: Der Fahrer übersah auf der rechten Seite ein Verkehrsschild und rammte es.

Schild fällt auf den Kopf

Das Schild stürzte um und traf den 58-Jährigen derart heftig am Kopf, dass er mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus nach Hannover gebracht werden musste. (ck)