Peine 

Kochplatte fällt runter: Feuerwehr Peine hilft Mann aus verqualmter Wohnung

Der Rettungsdienst war in der Neuen Schmiedestraße in Peine im Einsatz.
Der Rettungsdienst war in der Neuen Schmiedestraße in Peine im Einsatz.
Foto: Rudolf Karliczek

Peine. Ein aufmerksamer Mann hat in Peine seinem Nachbarn womöglich das Leben gerettet. Weil nebenan der Rauchmelder piepte, es nach Rauch roch und sein Nachbar offenbar hustete, rief der Mann am Freitagnachmittag die Feuerwehr.

Feuerwehr Peine im Einsatz

Der Alarm ging gegen 16.15 Uhr ein und lautete "Menschenleben in Gefahr". Als die Einsatzkräfte in der Neuen Schmiedestraße eintrafen, öffneten sie gewaltsam die Wohnungstür des Mannes und brachten ihn nach draußen.

Mann hatte Alkohol getrunken

Nach Angaben der Leitstelle hatte er Glück: Er wurde offenbar nicht verletzt. Ein Feuerwehr-Sprecher sagte zu news38.de, dass der Mann aber alkoholisiert war. Ob er ins Klinikum musste, war zunächst unklar.

Die Brandursache war eine tragbare Kochplatte, die offenbar auf den Boden gefallen war und so den Brand auslöste. Größerer Schaden ist aber wohl nicht entstanden. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung und ließ ein neues Türschloss einbauen. (ck)