Peine 

Attacke aus dem Hinterhalt: Radfahrer in Peine bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

In Peine wurde ein Mann niedergeschlagen und ausgeraubt (Symbolbild).
In Peine wurde ein Mann niedergeschlagen und ausgeraubt (Symbolbild).
Foto: dpa

Peine. Ein Mann aus Peine ist Opfer eines brutalen Raubs geworden. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, kam es bereits am späten Freitagabend zu der Tat.

Der 27-Jährige fuhr demnach gegen 23.25 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schloßbleiche durch die Unterführung (B444) in Richtung Kettler-Platz. Am dortigen Wendehammer blieb er kurz stehen.

Heftiger Schlag in Peine

Plötzlich wurde er von hinten von einem Unbekannten angegriffen und niedergeschlagen. Der Schlag war so heftig, dass der Peiner kurzzeitig ohne Bewusstsein war.

Das wiederum nutzte der Schläger schamlos aus und schnappte sich das Portemonnaie seines Opfers. Er leerte sogar noch die Hosentaschen des Bewusstlosen aus, bevor er flüchtete.

Polizei Peine hofft auf Hinweise

Der 27-Jährige wurde verletzt, eine Täterbeschreibung gibt es nicht. Mögliche Zeugen werden gebeten, mal bei der Polizei anzurufen: 05171/9990. (ck)