Peine 

Nach Großbrand in Hohenhameln: Gemeinde sammelt Spenden für Familie – so kannst auch du helfen

Am Samstag brannte das Haus in Hohenhameln komplett ab.
Am Samstag brannte das Haus in Hohenhameln komplett ab.
Foto: Feuerwehr Hohenhameln

Hohenhameln. Nach dem schrecklichen Großbrand in Hohenhameln, bei dem eine neunköpfige Familie ihr Zuhause in Stedum-Beckum verloren hat, sammelt die Gemeinde jetzt Spenden für die Familie, die jetzt kein Dach mehr über dem Kopf hat.

Auch wenn zum Glück niemand verletzt wurde, steht die Familie vor dem Nichts. Das Haus ist komplett zerstört und abgebrannt. Wie soll es für die Familie aus Hohenhameln weitergehen?

Nach Großbrand in Hohenhameln: Gemeinde unterstützt die Familie

Die Gemeinde hat am Dienstag ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet. Dieses findest du auf der Homepage der Gemeinde oder direkt hier.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Großbrand in Hohenhameln: Rücksichtslose Gaffer stören und nerven die Feuerwehr

Nach Großeinsatz in Hohenhameln: Löscharbeiten bis in die Nacht

• Top-News des Tages:

Brockenballon: Heißluftballon im Harz geklaut

Netflix: Mit diesen Codes schaltest du versteckte Filme frei

-------------------------------------

Wenn du auch spenden möchtest, hier die Daten:

  • IBAN: DE 34 2595 0130 0056 2912 16
  • Verwendungszweck Voß
  • Solltest du eine Spendenquittung benötigen, kannst du deine Kontaktdaten an info@hohenhameln.de senden oder per Telefon unter 05128/401-0 durchgeben.

Sobald die Gemeinde weiß, was benötigt wird, wird auch noch eine Auflistung mit Sachspenden auf der Homepage folgen.

Auch Sachspenden können bald für die Familie abgegeben werden

Wie die "Peiner Allgemeine" berichtet, sind die Gemeinde Hohenhameln und der Landkreis Peine "nur für die Abwendung von Obdachlosigkeit zuständig". Doch der Allgemeine Bürgermeistervertreter Frank Meißner betont auch gegenüber der Zeitung: "Doch selbstverständlich fühlen wir uns für die Familie verantwortlich und unterstützen sie als freiwillige Leistung, wo wir können."

+++Großeinsatz der Feuerwehr in Hohenhameln - Haus brennt lichterloh+++

Demnach hatte sich die Gemeinde um Wohnraum gekümmert. Eine Flüchtlingsunterkunft stand derzeit leer. Doch die Familie hat in der Zwischenzeit eine private Möglichkeit gefunden und selbst Unterschlupf gefunden. (js)