Peine 

Vöhrum: Tobender Hund bringt Frauchen zu Fall - jetzt ermittelt die Polizei

Bei dem Hund der gesuchten Frau aus Vöhrum soll es sich um einen schwarz-weißen Bordercollie handeln (Symbolbild).
Bei dem Hund der gesuchten Frau aus Vöhrum soll es sich um einen schwarz-weißen Bordercollie handeln (Symbolbild).
Foto: imago/blickwinkel

Vöhrum. Beim Gassigehen ist eine Frau in Vöhrum verletzt worden. Laut Polizei war die 66-Jährige mit ihrem nicht angeleinten Hund in der Laubaner Straße in Höhe des Friedhofs unterwegs. Und zwar bereits am Donnerstag vergangener Woche, 28. Februar, gegen 7.30 Uhr.

Beim Gassigehen in Vöhrum verletzt

Dort kam den beiden dann eine Frau mit einem ebenfalls unangeleinten Hund entgegen. Die beiden Hunde tobten miteinander. Dabei soll der fremde Hund die 66-Jährige so unglücklich am Knie berührt haben, dass sie stürzte.

Die Frau stieß mit dem Kopf auf dem Boden, verletzte sich aber "nur" am Knie und am Fußgelenk. Die Polizei in Vöhrum ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung. So beschreibt die Verletzte die andere Hundebesitzerin:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • dunkle Haare (Pferdeschwanz)
  • heller Wintermantel

Bei dem Hund soll es sich um einen schwarz-weißen Bordercollie handeln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Vöhrum unter der Telefonnummer 05171/23220 entgegen.