Peine 

Katzenbabys zwischen Leben und Tod: Neue Notfall-Nummer in Peine!

Das Tierheim Peine hat eine 24-Stunden-Notrufzentrale für Katzenbabys eingerichtet.
Das Tierheim Peine hat eine 24-Stunden-Notrufzentrale für Katzenbabys eingerichtet.
Foto: Tierschutzverein Peine und Umgegend e.V.

Peine. Das Tierheim Peine kann nicht mehr länger nur zusehen. Die Tierfreunde wollen Katzenbabys retten, deren Start ins Leben alles andere als flauschig war.

Tierheim Peine schaltet Notfall-Hotline

Deswegen haben die Mitarbeiter des Tierheims jetzt ein Notfalltelefon speziell für Katzenbabys eingerichtet. In den letzten Jahren seien immer wieder unversorgte Jungtiere gefunden worden, heißt es am Montag.

Nicht immer sei jemand erreichbar gewesen, der den Kleinen helfen kann. Das soll sich jetzt ändern!

"Gerade Neugeborene benötigen sofortige Hilfe und Wärme, daher wurde diese Hotline für Notfälle eingerichtet, um das wiederkehrende Tierleid zu verringern", schreibt das Tierheim.

  • Katzenbaby-Notfalltelefon: 0160/3426598

Das Allerwichtigste sei, dass die Katzenbabys überleben. Anfragen würden auch anonym beantwortet, auch konkrete Hilfe gebe es so: "Wir nehmen die Kleinen kostenlos und ohne große Fragen bei uns auf."

Man solle im Notfall keine Scheu haben, sich ans Tierheim zu wenden: "Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Tieren zu helfen!" Die Hotline ist 24 Stunden lang geschaltet.

Fundkatzen und Kitten können nach wie vor im Tierheim abgegeben werden. "Wir möchten mit diesem Aufruf verhindern, dass Katzenbabys ausgesetzt, weggeworfen oder gefundene Kitten falsch versorgt werden", so der Appell aus Peine. (ck)