Peine 

Landkreis Peine: Vollsperrung der B494 bis Ende November

Ab Montag können Autofahrer über die frisch erneuerte B1 zwischen Königslutter und Bornum fahren - die Vollsperrung wird aufgehoben (Symbolbild).
Ab Montag können Autofahrer über die frisch erneuerte B1 zwischen Königslutter und Bornum fahren - die Vollsperrung wird aufgehoben (Symbolbild).
Foto: Siegfried Denzel

Peine. Im Zuge von Kanal- und Straßenbauarbeiten wird die Ortsdurchfahrt Rosenthal (Landkreis Peine) im Zuge der B494 von Montag, 15. April, bis voraussichtlich Ende November voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag hin.

Die Arbeiten finden in zwei Bauabschnitten statt: Zunächst vom westlichen Ortseingang bis zur Einmündung der Lindenbergstraße (K33), ab etwa Jahresmitte dann von der Lindenbergstraße bis zum östlichen Ortsausgang.

-----------------------------

Mehr aus Peine:

-----------------------------

Umleitungen eingerichtet

Der Durchgangsverkehr aus Hohenhameln kommend wird während der gesamten Zeit ab der Kreuzung B494 / L413 ("Deutscher Kaiser") über Equord zur B65 und weiter über Schwicheldt zurück zur B494 geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Anliegerverkehr bleibt mit Einschränkungen möglich.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 2,27 Millionen Euro und werden vom Bund, der Stadtentwässerung Peine und den Stadtwerken Peine getragen. (mvg)