Peine 

Lage am Klinikum Peine spitzt sich zu: Frauenklinik schließt jetzt schon

Anstatt am 30. Juni schließt das Klinikum Peine seine Frauenklinik schon am 12. April (Archivbild).
Anstatt am 30. Juni schließt das Klinikum Peine seine Frauenklinik schon am 12. April (Archivbild).
Foto: Brigitte Vetter

Peine. Am Klinikum Peine ist die Lage offenbar noch ernster als bisher angenommen. Die Frauenklinik muss schon am kommenden Freitag schließen – und damit mehr als zwei Monate früher als es angekündigt war.

Die AKH-Gruppe, zu dem das Klinikum Peine gehört, hatte im Februar angekündigt, die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Ende Juni schließen zu müssen.

Zu wenig Personal: Klinikum Peine schließt Frauenklinik früher

Das vorgezogene Aus für die Frauenklinik begründet das Unternehmen mit einer angespannten Personalsituation. Es sei nicht mehr länger möglich, alle notwendigen Dienste zu besetzen und dem eigenen Anspruch gerecht zu werden.

Das Klinikum Peine muss derzeit massiv sparen. In den kommenden Jahren sollen Medienberichten zufolge rund drei Millionen Euro eingespart werden, rund 50 Stellen fallen wohl weg. (ck)