Peine 

Peine: Einbrecher hinterlassen Spuren der Verwüstung in der "Villa Kunterbunt"

Mit vereinten Kräften mussten die Kita-Räume wieder aufgeräumt werden.
Mit vereinten Kräften mussten die Kita-Räume wieder aufgeräumt werden.
Foto: Stadt Peine

Peine. Nach einem Einbruch in die Kita "Villa Kunterbunt" in Peine hat nun auch die Stadt Peine um Hinweise von Zeugen gebeten.

Einbrecher waren in der Zeit zwischen Samstag und Montagmorgen in die Kindertagesstätte eingebrochen. Laut Angaben der Polizei waren sie durch ein Fenster in das Gebäude gelangt und hatten dann die Räume, in denen Kinder eigentlich friedlich spielen sollen, durchsucht und dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Was ist mit der Kinderbetreuung?

Für die Kinder gab es glücklicherweise nur wenige Einschränkungen. Noch am Montag wurde die Einrichtung komplett aufgeräumt und gereinigt, so dass die Kinder bereits am Dienstag ohne größere Einschränkungen wieder betreut werden konnten.

---------------------------------

Mehr aus Peine:

---------------------------------

Dabei erbeuteten die Täter laut Angaben der Stadtverwaltung mindestens drei Notebooks und zwei Beamer. Doch nicht nur das: Die Täter zerstörten dann auch noch eine Bürotür im hinteren Teil des Gebäudes. Die Einbrecher zerstörten auf ihrem Beutezug Schränke, Bürotüren, zertrümmerten Glastüren und rissen sogar Türzargen aus deren Verankerung.

Bilder vom Tatort

Samt der Beute machten sich die Täter dann in unbekannte Richtung aus dem Staub.

Schaden geht in die Tausende

Laut Angaben der Stadt Peine wird der gesamte Schaden auf rund 9.000 Euro geschätzt. Man habe bei der Polizei bereits Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine unter 05171/9990 zu melden.