Peine 

Welpe "Bertha" muss weiter warten – Landkreis Peine findet einfach kein neues Zuhause

Der Landkreis Peine konnte die fünf Monate alte Staffordshire-Terrier-Hündin "Bertha" noch nicht vermitteln.
Der Landkreis Peine konnte die fünf Monate alte Staffordshire-Terrier-Hündin "Bertha" noch nicht vermitteln.
Foto: Landkreis Peine

Peine. Die kleine "Bertha" hat immer noch kein neues Zuhause gefunden. Die "Peiner Nachrichten" schreiben, der Landkreis Peine habe den American-Staffordshire-Terrier-Welpen bislang nicht vermitteln können.

Es sei bisher kein geeingneter Interessent dabei gewesen, so der Landkreis. Ab Donnerstag soll ein Tierschutzverein versuchen, die fünf Monate alte Hündin zu vermitteln.

Zöllner hatten "Bertha" bei einer Kontrolle an der Autobahn entdeckt. Sie war illegal nach Deutschland gebracht worden. Danach musste die Kleine einige Wochen in Quarantäne verbringen. Dort sei sei zu einem "tollen Junghund" geworden, hieß es Ende März. (ck)