Peine 

Tuning-Treffen bei Peine: Polizei legt diverse Autos lahm

Ein Polizeibeamter kontrolliert den 7er BMW eines mutmaßlichen Autoposers (Symbolbild). Bei den Kontrollen rund um das Ilseder Hüttengelände erwischten die Beamten zahlreiche Tuning-Sünder.
Ein Polizeibeamter kontrolliert den 7er BMW eines mutmaßlichen Autoposers (Symbolbild). Bei den Kontrollen rund um das Ilseder Hüttengelände erwischten die Beamten zahlreiche Tuning-Sünder.
Foto: dpa

Groß Ilsede. Weil der BMW Club Peine zum großen Treffen eingeladen hat, hat sich die Polizei Peine am vergangenen Wochenende auf die Lauer gelegt. Die Beamten hatten es auf getunte und illegal aufgemotzte Auts abgesehen.

Wie die Polizei Peine am Dienstag mitteilte, wurden insgesamt 72 Autos auf dem Weg zum Treffen im Gewerbepark "Ilseder Hütte" kontrolliert.

-------------------------------

Mehr aus Peine:

-------------------------------

48 Autos wurden umgebaut, diese Veränderungen seien allerdings nicht legal gewesen. Die Beamten leiteten daraufhin Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten und eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz ein.

Zwei Fahrer ohne Lappen

Neun Autos mussten von der Polizei Peine sogar komplett aus dem Verkehr gezogen werden, da sie die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt hätten. Zwei Fahrer hatten außerdem keinen gültigen Führerschein dabei.

Gegen die beiden wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (mvg)