Peine 

Lärm am stillen Feiertag in Peine: Polizei zieht Hobby-Handwerkern und Wettbüros den Stecker

Einigen Nachbarn in Peine war es am Karfreitag zu laut. Also riefen sie die Polizei (Symbolbild).
Einigen Nachbarn in Peine war es am Karfreitag zu laut. Also riefen sie die Polizei (Symbolbild).
Foto: imago/photothek

Peine. Der Karfreitag ist eigentlich ein stiller Feiertag, an dem besondere Regeln gelten. Das scheint dem ein oder anderen Hobby-Handwerker in Stadt und Landkreis Peine aber egal zu sein.

Die Polizei meldet schon am Mittag mehrere entsprechende Einsätze: "Anscheinend animierte das schöne Wetter dazu, zu Hammer, Meißel und Bohrmaschine zu greifen, welches - nebst lautstarker Musikbegleitung - das Unbehagen der Nachbarschaft erregte", formulieren es die Beamten.

Die Polizisten verboten die lautstarken Arbeiten mit Verweis auf die geltende Feiertagsruhe.

Mehr zum Thema Karfreitag:

Das war aber noch nicht alles: Auch einige Wettbüros in Peine hatten verbotenerweise geöffnet. Nachdem die Polizei zu Besuch war, sind die Läden jetzt dicht. Auch hier gab es Ordnungswidrigkeitenanzeigen. (ck)