Peine 

Stromausfall in Peine: Was war da los?

Mittlerweile ist die Stromversorgung wieder hergestellt (Symbolbild).
Mittlerweile ist die Stromversorgung wieder hergestellt (Symbolbild).
Foto: dpa

Peine. Nichts ging mehr: Am Mittwochmorgen gab es in vielen Haushalten im Landkreis Peine keinen heißen Kaffee zu m Frühstück. Denn: Der Strom war weg.

Wie die "Peiner Allgemeine Zeitung" berichtet, waren rund 2.500 Haushalte von dem Stromausfall betroffen.

Landkreis Peine: Ausfall bis 10.45 Uhr

User hatten gegenüber news38.de berichtet, dass dies nicht der erste große Fall in der Region gewesen sei. Immer wieder komme es vor, dass der Strom in den Ortschaften Ilsede, Groß Lafferde, Münstedt und Steinbrück ausfalle.

Zuletzt habe es so etwas am 14. August des vergangenen Jahres gegeben.

-------------------------------------

Mehr aus Peine:

-------------------------------------

Der zuständige Netzbetreiber Avacon begründete den Ausfall gegenüber der "Peiner Allgemeinen Zeitung", mit drei Fehlern im Stromnetz. Am Mittag war die Stromversorgung in den Ortschaften aber wieder hergestellt.

Am längsten mussten die Bewohner von Groß Lafferde und Steinbrück auf den Saft aus der Steckdose warten. Hier lief der Strom erst um viertel vor elf wieder. (mvg)