Peine 

Unfälle auf A2: Lkw-Fahrer stirbt auf der Autobahn bei Peine

Auf der A2 zwischen Alleringersleben und Helmstedt hat es am Dienstag einen Unfall gegeben.
Auf der A2 zwischen Alleringersleben und Helmstedt hat es am Dienstag einen Unfall gegeben.
Foto: Matthias Strauss

Peine/Braunschweig. Am Morgen hat es auf der A2 mehrere Unfälle gegeben. Einer von diesen endete tödlich. Nach Angaben der Polizei Braunschweig sind drei Lkw auf der A2 zwischen Hannover und Braunschweig zusammengeprallt.

Auf Höhe der Raststätte Zweidorfer Holz in Fahrtrichtung Braunschweig soll sich der Unfall gegen 7.30 Uhr ereignet haben.

Demnach krachte ein Lkw nahezu ungebremst auf seinen Vordermann. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieser auf den vor ihn stehenden Lastwagen geschoben.

Der 55-jährige Fahrer des aufgefahrenen Lkw überlebte den Unfall trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen nicht. Der 64-jährige Fahrer des zweiten Sattelzuges wurde leicht verletzt.

--------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------------

Die anderen Sattelzüge mussten mit schwerem Gerät getrennt und anschließend geborgen werden. Aufgrund des Unfalls kam es zu extremen Verkehrsbehinderungen, mittlerweile sind zwei Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Gesamtschaden dürfte bei mehreren zehntausend Euro liegen.

Weiterer Unfall bei Helmstedt

Ebenfalls einen Unfall mit zwei Lkw hatte es am Morgen auf der A2 zwischen Alleringersleben und Helmstedt gegeben.

Laut Angaben der Polizei an der Unfallstelle war ein Lkw kurz vor der Abfahrt Alleringersleben auf einen anderen aufgefahren. Ein dritter Lkw konnte glücklicherweise noch rechtzeitig bremsen.

Durch den Aufprall wurde die Zugmaschine des aufgefahrenen Lasters beschädigt und dessen Fahrer leicht verletzt. (mvg)