Peine 

Unfall auf A2 bei Peine: Lkw-Tank droht zu explodieren – Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Auf der A2 hat es bei Peine einen Unfall gegeben. Die Unfallaufnahme läuft. (Symbolbild)
Auf der A2 hat es bei Peine einen Unfall gegeben. Die Unfallaufnahme läuft. (Symbolbild)
Foto: Peter Steffen/ dpa

Peine. Auf der A2 Hannover Richtung Braunschweig hat es am Montagabend gekracht.

Wie die Autobahnpolizei auf Nachfrage von news38.de mitteilte, kollidierten dort zwei Lkw um 18.46 Uhr. Ein 43 Jahre alter Litauer hatte laut Polizeiangaben zu spät bemerkt, dass ein Sattelzug ween eines Getriebeschadens auf dem Hauptfahrstreifen liegen geblieben war. Weil er an diesem vorbeifahren wollte, setzte der Litauer seinen Sattelzug ein Stück zurück.

Unfall mit Gefahrgutlaster auf A2 bei Peine - Acrylsäure erwärmt sich

Ein 30 Jahre alter Fahrer eines Silozugs mit Gefahrgut bemerkte dies wiederum zu spät und versuchte noch, über den Überholfahrstreifen einen Unfall zu verhindern.

Dies gelang jedoch nicht und er rammte mit seinem Fahrzeug die dämmende Außenhülle des Silozug.

Weil die äußere der zwei Hüllen um einen solchen Gefahrguttank durch den Unfall aufgerissen war, konnte die Acrylsäure nicht mehr ausreichend gekühlt werden. Die Sonne erhitzte den Gefahrstoff, er dehnte sich aus - eine gefährliche Situation, die eine Explosion hätte nach sich ziehen können.

Deshalb war der Lkw auch eine ganze Weile nicht fahrbereit. Zunächst mussten Kräfte der Feuerwehr die Außenwand des Transporters so weit wieder dämmen, dass der Truck bewegt werden konnte.

Das gelang nach mehreren Stunden. Nichts von der Acrylsäure sei ausgetreten, sagt ein Sprecher der Autobahnpolizei am Dienstagmorgen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

TU-Night in Braunschweig: Das ist das Programm

Abstieg in Braunschweig: Fahrradstaffel nimmt Studenten ins Visier

• Top-News des Tages:

Ägyptischer Ex-Präsident Mohammad Mursi stirbt vor Gericht

Schon wieder Warnstreik: Banken in Braunschweig dicht?

-------------------------------------

Unfall auf A2 bei Peine: Autobahn stundenlang gesperrt

Die Autobahn in Richtung Braunschweig war bis 23.19 Uhr gesperrt. Die Parallelfahrbahn konnte noch befahren werden. An der Stelle bildete sich Stau auf mehreren Kilometern. (abr/mb/lin)