Peine 

Lkw-Unfall im Kreis Peine legt Berufsverkehr lahm

Bei dem Unfall im Kreis Peine wurden die beiden Fahrer der Lkw verletzt.
Bei dem Unfall im Kreis Peine wurden die beiden Fahrer der Lkw verletzt.
Foto: Rudolf Karliczek

Broistedt. Auf der K74 in Broistedt hat es einen Unfall gegeben. Zwei Lkw sind zusammengestoßen.

Die 60 und 61 Jahre alten Fahrer seien verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher gegenüber news38.de. Sie wurden ins Klinikum gebracht.

Eine Polizeibeamtin sagte uns vor Ort, dass der mutmaßliche Unfallverursacher aus Broistedt kam. Offenbar hat er ein Stoppschild missachtet und dem anderen Lkw-Fahrer die Vorfahrt genommen.

Unfall zwischen Broistedt und Lebenstedt

Die Peiner Straße musste im Bereich Ludwig-Erhard-Straße in beiden Richtungen gesperrt werden, weshalb der Berufsverkehr zwischen Broistedt und Lebenstedt zeitweise zum Erliegen kam.

Das Problem: Es war auch Kraftstoff in den Graben gelaufen, weshalb Experten der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Peine verständigt wurden.

+++ A2: Lkw kippt auf der Fahrbahn um – kilometerlange Staus auf der Autobahn +++

Der entstandene Gesamtschaden wird auf zirka 70.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen sowie der anschließenden Reinigungsmaßnahmen musste die Kreisstraße bis 13 Uhr voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. (ck)