Peine 

Peine: Auto überschlägt sich, Fahrer flüchtet - dann kommt Unglaubliches ans Tageslicht

In Peine überschlug sich ein Auto, der Fahrer flüchtete. (Symbolfoto)
In Peine überschlug sich ein Auto, der Fahrer flüchtete. (Symbolfoto)
Foto: imago images / 7aktuell

Peine. Schock in Peine! Auf der Straße zwischen den Stadtteilen Woltorf und Dungelbeck gab es am Zweiten Weihnachtsfeiertag einen heftigen Verkehrsunfall.

Gegen 18.20 Uhr fuhr ein VW Passat Richtung Peine-Dungelbeck, als er plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam. Er raste in den Straßengraben und überschlug sich.

Peine: Auto überschlägt sich, Polizei ermittelt minderjährigen Vater

Als Polizei und Feuerwehr am Unfallort ankamen, war vom Fahrer des verunglückten Wagens keine Spur mehr. Der war offenbar nach dem spektakulären Abflug geflüchtet.

Das Auto musste von einem Abschlepp-Unternehmen geborgen werden, als die Polizei Ermittlungen einleitete, um den Fahrer des Fahrzeugs ausfindig zu machen.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

VW: Science Fiction?! Jetzt planen die Autobauer Unglaubliches!

Niedersachsen: Diese neun Reiseziele solltest du dir in der Winterzeit nicht entgehen lassen

„Lost Places“ in Niedersachsen: Diese zehn verlassenen Orte musst du gesehen haben!

-------------------------------------------

Die Ermittlungen ergaben Unglaubliches: Bei dem Unfallfahrer handelte es sich offenbar um einen gerade einmal 15 Jahre alten Jugendlichen aus Peine. Der konnte dementsprechend noch gar nicht im Besitz eines Führerscheins sein.

Wie der 15-Jährige seinen Eltern erklärte, dass er einen Schaden in Höhe von mehr als 10.000 Euro verursacht hat, ist nicht überliefert. (dso)