Peine 

Kreis Peine: Messer-Attacke in Silvesternacht? Mann muss notoperiert werden

Hat es im Kreis Peine eine Messer-Attacke in der Silvesternacht gegeben? Ein Mann musste notoperiert werden. (Symbolbild)
Hat es im Kreis Peine eine Messer-Attacke in der Silvesternacht gegeben? Ein Mann musste notoperiert werden. (Symbolbild)
Foto: Boris Roessler/dpa

Ilsede. Hat es in der Silvesternacht eine Messerattacke in Adenstedt im Kreis Peine gegeben? Das ermittelt jetzt die Polizei.

Nach ersten Informationen ist es in Adenstedt im Kreis Peine gegen 23.50 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen.

Kreis Peine: 33-Jähriger muss notoperiert werden

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Streit zwischen einem 21-Jährigen und einem 33-Jährigen aufgrund der Silvesterknallerei entfacht ist. Zunächst hätten sich die beiden Männer nur verbal gezofft.

Doch der Streit sei in eine Rangelei ausgeartet. Ist es dabei zu einer Messer-Attacke gekommen? Das prüft nun die Polizei.

---------------------------------

Mehr Themen aus der Region

Salzgitter: Tödlicher Unfall auf der Nord-Süd-Straße – Auto prallt gegen Baum

Hannover: Serien-Räuber gepackt! Er schlug in ganz Niedersachsen zu – auch in Braunschweig

Lotto: Am Samstag greift eine außergewöhnliche Regel

----------------------------------

Rangelei eskaliert: Hat ein 21-Jähriger ein Messer gezückt?

Denn der 33-Jährige hatte laut Polizei nach der Rangelei erhebliche Schnitt-Verletzungen. Er musste notoperiert werden. Der Täter sei nach der Tat geflüchtet.

Er habe sich jedoch direkt an Neujahr der Polizei Peine gestellt. Die Einsatzkräfte konnten auch das vermeintliche Tatmesser sicherstellen.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 05341/189-70. (abr)