Peine 

Corona-Virus in Niedersachen angekommen? Endlich herrscht Klarheit!

Gibt es jetzt einen ersten Coronavirus-Fall im Landkreis Peine? Die Untersuchungen laufen. (Archivbild)
Gibt es jetzt einen ersten Coronavirus-Fall im Landkreis Peine? Die Untersuchungen laufen. (Archivbild)
Foto: dpa/Christophe Gateau

Peine. Das Corona-Virus breitet sich in China immer weiter aus. Gibt es jetzt auch einen ersten Verdachtsfall in Deutschland im Kreis Peine in Niedersachsen? Diese Sorge griff am Freitagabend um sich.

Denn: Ein Geschäftsmann aus Niedersachsen sei von seiner China-Reise nach Peine zurückgekehrt – und hätte über Fieber und Husten geklagt. Darauf sollte untersucht werden, ob er sich möglicherweise mit dem Corona-Virus infiziert habe, das berichtet die „“.

Am späten Samstagabend gab es endlich die erwarteten Labor-Ergebnisse.

Corona-Virus: Labor-Ergebnisse bringen Klarheit

Schon von Beginn war klar: Es handelte sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme und keinen konkreten Verdachtsfall. Mehr liest du auf www.braunschweiger-zeitung.de.

Die Ergebnisse wurden zum Wochenende hin erwartet. Und die lassen die gesamte Region aufatmen. „Die inzwischen vorliegenden weiteren Labor-Befunde konnten den Verdacht auf eine Coronarvirus-Infektion (...) ausräumen“, heißt es in einer Mitteilung vom Landkreis Peine.

+++Niedersachsen: Ansteckende Krankheit auf dem Vormarsch – hier tritt sie besonders häufig auf+++

Experten mahnen zu Ruhe

Die meisten Fälle gebe es weiterhin in der chinesischen Metropole Wuhan. Der Erreger soll von einem Fleisch- und Fischmarkt der Millionenstadt stammen. Zuletzt griff die chinesische Regierung zu teils drastischen Maßnahmen um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

______________________

Das wissen wir über das Coronavirus

  • neuartiges Virus, das sich in China immer weiter ausbreitet, 41 Menschen sind bereits daran gestorben, 1300 haben sich infiziert
  • auch in Frankreich gibt es zwei bestätigte Fälle
  • mehr als 50 Millionen Menschen stehen in China unter Quarantäne

______________________

Die Regierung regelte während der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr mehrere Städte komplett ab. Straßen wurden gesperrt. Züge und Busse durften nicht in die Städte oder heraus fahren. Auch der Flugverkehr in der Region wurde eingeschränkt.

--------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Salzgitter: Jetzt kommt ein neuer Discounter in die City – doch Lebensmittel gibt es dort nicht

Hund geht auf Einbrecher los – die greifen zu einer ungewöhnlichen Gegenattacke

Salzgitter: „Fridays gegen Altersarmut“ in der Region – heftige Diskussionen!

---------------------

Trotz steigender Todesfälle und Infektionen mahnen Experten, nicht in Panik zu verfallen. Das neuartige Coronavirus sei ein kaum ansteckender Erreger. Eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung des Virus sei eher unwahrscheinlich. Das Virus sei bislang stabil und es seien keine Mutationen beobachtet worden, sagte Michael Ryan, Direktor des WHO-Notfallprogramms, in Genf. (abr mit dpa)