Peine 

Peine: Polizist radelt privat durch die Stadt – plötzlich kommt ein Clan-Mitglied auf ihn zu

In Vöhrum (Kreis Peine) hat ein mutmaßliches Clan-Mitglied einen Polizisten angesprochen. Offenbar wollte er ihn damit verunsichern... (Symbolbild)
In Vöhrum (Kreis Peine) hat ein mutmaßliches Clan-Mitglied einen Polizisten angesprochen. Offenbar wollte er ihn damit verunsichern... (Symbolbild)
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Vöhrum. Clan-Mitglieder aus Peine kennen die dortigen Polizisten offenbar ganz gut. Das hat jetzt ein Beamter zu spüren bekommen...

Wie die Polizei Peine berichtet, war der Polizist am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der Vöhrumer Straße in Vöhrum unterwegs. Und zwar privat. Mit dem Fahrrad.

Clan-Mitglied spricht unvermittelt Polizisten in Peine an

Ein mutmaßliches Clan-Mitglied, das mit dem Auto unterwegs war, erkannte den Beamten in Zivil. Er lenkte seinen Wagen neben den Polizisten und fuhr langsamer.

+++ Hannover: Brand in Wohnung – dann schreitet Jörg Kachelmann ein: „Deppen“ +++

Dann sprach er den Beamten aus dem Auto heraus an – und offenbarte dabei auch, dass er wusste, wer sein Gegenüber sei. Der Mann kannte offensichtlich einige persönliche Details des Polizeibeamten.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Dieser informierte nach dem Vorfall seine Kollegen und gab das Kennzeichen des Wagens durch.

Somit konnte der Fahrzeughalter ermittelt werden, woraufhin Polizeibeamte zur Wohnung des mutmaßlichen Clan-Mitglieds fuhren. Vor Ort führten sie eine so genannte Gefährderansprache durch.

-------------

Das ist eine Gefährderansprache:

  • konfrontatives Gespräch der Polizei
  • Adressat wird als Gefährder eingestuft
  • potentiellem Täter soll erhöhtes Tatentdeckungsrisiko deutlich gemacht werden
  • soll weiteres Verhalten beeinflussen
  • bedarf einer gesetzlichen Ermächtigungsgrundlage
  • darf nicht willkürlich erfolgen

-------------

Die Polizei Peine betont, dass sie zu dem konkreten Fall weitere Ermittlungen aufgenommen hat. Und: Man werde auch zukünftig sehr konsequent gegen Personen einschreiten, die versuchen, insbesondere auch auf Polizeibeamte einzuwirken. (ck)