Peine 

Peine: Mann geht auf Kinder (10 und 11 Jahre) los und schlägt zu!

Ein unbekannter Mann hat am Samstag drei Kinder in Peine angegriffen und geschlagen.
Ein unbekannter Mann hat am Samstag drei Kinder in Peine angegriffen und geschlagen.
Foto: dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Peine. Ein Mann ist am Samstag in Peine auf eine Gruppe Kinder losgegangen und hat diese attackiert!

Er schlug einem 11-jährigen Jungen gegen den Kopf. Ein Anwohner eilte zu Hilfe und konnte wohl Schlimmeres verhindern.

Peine: Kinder (10 und 11) von Schläger angegriffen

Es passierte gegen 18.30 Uhr am Samstagsabend. Vor Seniorenheim im Windmühlenwall in Peine hatten sich drei Kinder im Alter zwischen 10 und 11 Jahren auf einer Bank niedergelasse, als sie scheinbar grundlos von einem unbekannten jungen Mann attackiert wurden.

Der Unbekannte, etwa 20 Jahre alte Mann mit kurzen blonden Haaren, schlug dabei einen der 11-jährigen Jungen gegen den Kopf und trat ihm gegen das Bein.

+++ Peine: Polizei rückt Clans auf die Pelle – so rigoros wollen die Beamten jetzt vorgehen +++

Auch der 10-jährige Junge wurde auch angegriffen und getreten. Ein Anwohner hatte die Tat zufällig beobachtet und war den Kindern sofort zu Hilfe geeilt. Er alarmierte auch die Polizei.

Der Angreifer flüchtete laut Polizei in Richtung City. Bis auf Kopfschmerzen bei einem der Jungen schienen die Kinder keine schwerwiegenden Verletzungen abbekommen zu haben. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb leider erfolglos. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben.

-----------------

Mehr aus der Region:

-----------------

18-Jähriger auf Marktplatz angegriffen

Auch ein 18-Jähriger wurde am Wochenende in Peine Opfer eines Schlägers. Um kurz nach Mitternacht wurde der junge Peiner auf dem Marktplatz unvermittelt angegriffen und geschlagen. Er wurde am Kopf über dem rechten Auge getroffen und erlitt eine blutende Platzwunde.

+++ Salzgitter: Mit falscher Uniform und Abzeichen – 17-Jähriger gibt sich als Ordnungshüter aus! +++

Der Täter, ein Mann mit schwarzem Bart, schwarzen Haaren und blauer Jeans, flüchtete stadteinwärts.

Die beiden Taten stehen zunächst in keinem Zusammenhang. (fno)