Peine 

Peine: Bauer unter Schock! Wölfe töten Pony und verletzen Fohlen schwer

In Peine kam es zu einem Wolfsangriff, bei dem ein Pferd starb.
In Peine kam es zu einem Wolfsangriff, bei dem ein Pferd starb.
Foto: Oliver Berg/dpa

Peine. Als ein Bauer bei Peine nach seinen Pferden sehen wollte, traf ihn der Schock: Ein Pony war tot, dessen Fohlen schwer verletzt. Offenbar hatten zwei Wölfe die Tiere angegriffen.

Peine: Wolf reißt Pferd

Der Angriff ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag auf einer Weide zwischen Dollbergen und Uetze an der Grenze zum Landkreis Peine.

Laut Polizei Hannover fand der Bauer am Donnerstagmorgen ein totes Pony und ein schwer verletztes Fohlen, das offenbar am Bein gebissen worden war. Das tote Pferd hatte das Fohlen erst kürzlich zur Welt gebracht.

Das Kleine wurde in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht. Noch ist unklar, ob es die Verletzungen überlebt. Mehrere Rinder, die in der Nähe standen, blieben unverletzt.

-----------------

Das ist die Stadt Peine:

  • Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Niedersachsen
  • wurde um 1220 gegründet und hat 49.990 Einwohner
  • die Stadt ist vor allem für ihre Stahlindustrie bekannt
  • Bürgermeister ist Klaus Saemann (SPD)

-------------

Die Polizei Hannover und ein Wolfsberater gehen davon aus, dass mindestens zwei Wölfe die Tiere gerissen hat. An dem toten Tier seien entsprechende Bissspuren gefunden worden, hieß es. Auch am Boden habe man Spuren mehrerer Wölfe gefunden.

+++ Peine: 90-Jähriger wird zu Hause überfallen – am Tag danach kehrt der Täter noch mal zurück +++

Peine: Wolf hatte zuvor bereits Kalb getötet

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in der Region. Knapp eine Woche zuvor hatte ein Wolf bereits ein Kalb gerissen.

------------------

Mehr aus der Region:

------------------------

Schritte gegen die bissigen Wölfe sind nicht geplant. „Wir legen uns nicht auf die Lauer, das ist nicht unsere Aufgabe“, so eine Sprecherin der Polizei Hannover gegenüber news38.de. (kv)