Peine 

Peine belohnt Elterntaxis mit Geld – doch der Test ist krachend gescheitert

Geld für Elterntaxis? Das war der Plan der Stadt Peine, um die Schulbusse zu entlasten. (Symbolbild)
Geld für Elterntaxis? Das war der Plan der Stadt Peine, um die Schulbusse zu entlasten. (Symbolbild)
Foto: dpa

Peine. Ein Ding der Unmöglichkeit: Den wegen Corona notwendigen Abstand zu den Klassenkameraden im vollen Schulbus einhalten. Auch in Peine ist das so.

Um die Busse zu entlasten, hat die Stadt Peine die oftmals umstrittenen Elterntaxis mit Kilometergeld belohnen wollen. Doch diese Aktion sorgte für heftige Kritik – und schließlich für das Scheitern des Elterngelds.

Peine: Geld für Elterntaxis doch wieder gestrichen – das steckt dahinter

Die Testphase für das Programm hatte ursprünglich bis Ende September laufen sollen.

„Eine erste Auswertung und zahlreiche Gespräche unter anderem mit Schulen, Beförderungsunternehmen und der Polizei haben gezeigt, dass die geplante Entschädigung für Eltern, die ihre Kinder statt mit dem Bus mit dem Auto zur Schule bringen, viele andere Probleme mit sich bringt“, sagt Kreissprecher Fabian Laaß.

+++ VW: Der neue Caddy kommt auf den Markt – das soll er kosten! +++

Aus dem Grund wurde die Aktion nun bereits wieder eingestampft.

Auch beim ADAC ruft die Aktion wenig Begeisterung hervor

Angesichts der Corona-Pandemie hatte der Kreis Peine in der vergangenen Woche angekündigt, Eltern für das Bringen der Kinder eine Pauschale von 30 Cent pro Kilometer anzubieten.

------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Wetter in Niedersachsen: Kommt noch mal der Sommer? SO wird das Wochenende

Wolfsburg: Paar gibt sich im Hospiz das Ja-Wort – „Ein Herzenswunsch“

Braunschweig: Knaller! Promi-Paar tritt in Kult-Kneipe auf

------------------------

Das Vorgehen hatte aber viel Kritik ausgelöst. „Auch wenn Kreativität in Corona-Zeiten grundsätzlich wünschenswert ist, geht diese Aktion eindeutig in die falsche Richtung“, hieß es etwa vom Autoclub ADAC.

Diese Faktoren hat die Stadt nicht berücksichtigt

Der Kreis räumte am Freitag Fehler ein. In der Vorbereitung des Tests seien einige wichtige Faktoren wie die derzeitige Baustellen- und Umleitungssituation in Peine unberücksichtigt geblieben.

------------------------

Das ist die Stadt Peine:

  • Die um 12120 gegründete Stadt ist das Zuhause von rund 50.000 Menschen
  • Sie ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • Die Stahlindustrie machte die Stadt bekannt: Noch heute ist der „Peiner (Träger)“ in der Bauwirtschaft ein Synonym für eine bestimmte Art Stahlträger

------------------------

+++ VW: Dieselskandal! Gute Nachrichten für rund 50 000 Kunden! +++

Anderswo kommt die Peiner Idee besser an: Im südniedersächsischen Landkreis Northeim ist eine ähnliche Förderung mittlerweile bis zu den Herbstferien verlängert worden. Seit Ende April können dort 20 Cent pro Kilometer beantragt werden. (vh/ mit dpa)