Peine 

Vechelde: Transporter-Fahrer kracht gegen Baum – seine Rettung ist kompliziert

Zwischen Fürstenau und Wahle im Kreis Peine hat es am Montagabend einen schweren Unfall gegeben.
Zwischen Fürstenau und Wahle im Kreis Peine hat es am Montagabend einen schweren Unfall gegeben.
Foto: Phil-Kevin Lux

Vechelde. In Kreis Peine hat es einen schweren Unfall gegeben. Ein Mann wurde bei dem Unfall auf der K21 zwischen Fürstenau und Wahle (Vechelde) schwer verletzt.

Im Wahler Wald im Kreis Peine ist am Montagabend ein Transporter gegen einen Baum gekracht.

Kreis Peine: Schwerer Unfall bei Wahle

Ein Feuerwehrsprecher sagte news38.de, dass der Beifahrer sich noch selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien konnte. Er erlitt offenbar einen Schock, blieb aber sonst unverletzt. Nicht so der Fahrer.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Der 42-Jährige war hinter dem Lenkrad eingeklemmt. „Zunächst mussten wir das Fahrzeug mit einem Rüstwagen und der Seilwinde vom Baum ziehen“, beschreibt Ortsbrandmeister Michael Hanne die Situation.

Danach kamen Säbelsägen und Zangen zum Einsatz – das ist relativ ungewöhlich.

Mann wird schwer am Bein verletzt

Der Rettungsdienst und eine Notärztin hätten sich gut um den Mann gekümmert. Wahrscheinlich habe er Brüche im Beinbereich erlitten, vermutete Hanne. Der Unfallfahrer kam ins Klinikum. Der 32-jährige Beifahrer blieb unverletzt.

+++ HIER erfährst du alles zur US-Wahl! +++

Die Polizei schließt bei ihren Unfall-Ermittlungen nicht aus, dass der Fahrer einem die Straßenseite wechselnden Wildtier ausgewichen ist.

Insgesamt waren rund 20 Einsatzkräfte aus dem Raum Peine bei dem Unfall im Einsatz. Die Polizei Peine beziffert den Schaden auf rund 10.000 Euro. (ck)