Peine 

Peine: Corona-Kritiker giften gegen Polizei – „Normale Kommunikation nicht möglich“

Die Polizei musste eine Spontan-Versammlung von Corona-Kritikern in Peine unterbinden. Dabei wurden die Beamten angefeindet. (Symbolbild)
Die Polizei musste eine Spontan-Versammlung von Corona-Kritikern in Peine unterbinden. Dabei wurden die Beamten angefeindet. (Symbolbild)
Foto: imago images / RHR-Foto

Peine. Corona-Leugner haben sich spontan zu einer Demo auf dem Marktplatz in Peine getroffen.

Als die Polizei Peine am Ort des Geschehens ankam, mussten sich die Beamten nach eigenen Angaben so einiges anhören. „Eine normale Kommunikation war nicht möglich“, berichtet die Polizei.

Peine: Corona-Leugner treffen sich zu Spontandemo

Montagabend, 19 Uhr. Etwa 20 Erwachsene und Kinder versammelten sich spontan auf dem Marktplatz in Peine. Dazu hatten sie vorab auf einer Homepage aufgerufen. Das Thema: „Eltern stehen auf – Wir sind das Licht!“. Angemeldet hatten die sie Versammlung laut Polizei aber nicht.

Also rückten die Beamten an. Doch eine normale Kommunikation war mit den Teilnehmern der Demonstration nicht möglich, berichten sie. Vielmehr seien die Gespräche von „verbaler Aggressivität“ und „provokantem Verhalten“ geprägt.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zu Corona in Niedersachsen +++

Corona-Leugner beschimpfen Polizisten als rechtsradikal

Die Teilnehmer hätten die Polizisten zum Teil als rechtsradikal beschimpft oder mit der DDR verglichen. Gegenüber den Kindern wurde die Polizei als Feindbild dargestellt, berichten die Beamten weiter. „Für die Polizei war das Verhalten einzelner Erwachsener nicht nachvollziehbar, wonach, insbesondere vor den Augen der Kinder, eine deutliche Ablehnung der Polizei erkennbar war.“

--------------------

Mehr News aus der Region

--------------------

Noch bevor weitere Beamte anrückten, verließen die Teilnehmer den Marktplatz. Die Polizei hat die Personalien einiger Teilnehmer aufgenommen und will jetzt prüfen, ob sie gegen Rechtsvorschriften verstoßen haben. Andere Corona-Leugner weigerten sich jedoch, ihre Personalien rauszugeben. Hier will die Polizei prüfen, ob es sich um eine Ordnungswidrigkeit handelt.

Corona-Protest auch in Celle

Auch in Celle haben Gegner der Corona-Maßnahmen protestiert. Allerdings auf andere Weise. >> Mehr dazu liest du hier! (abr)