Peine 

Peine: Autofahrerin übersieht Motorradfahrer – jetzt schwebt er in Lebensgefahr

Am Freitagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 494 in Peine zu einem schweren Verkehrsunfall. (Symbolbild)
Am Freitagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 494 in Peine zu einem schweren Verkehrsunfall. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Carsten Rehder

Peine. Am Freitag ist es in Peine zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 494 in Peine. Dabei wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Peine: Unfall auf der B494 endet mit Schwerverletztem

Gegen 17 Uhr befuhr ein 56-jähriger Motorradfahrer die Bundesstraße 494. Er kam aus Rosenthal und fuhr Richtung Hohenhameln. Aus dieser Richtung ist ihm jedoch zeitgleich eine 57-jährige Audi-Fahrerin entgegengekommen.

-----------------------------------------------------------------------

Das ist Peine:

  • eine Stadt und selbstständige Gemeinde im Norden von Deutschland (Niedersachsen)
  • wurde um 1220 gegründet
  • ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • bekannt ist die Stadt für ihre Stahlindustrie
  • amtierender Bürgermeister ist Klaus Saemann (SPD)

-----------------------------------------------------------------------

++++ Peine: „Sohn“ baut Unfall – für seine Mutter geht das Drama dann erst los ++++

Peine: Mann wurde über Motorhaube geschleudert

Beim Abbiegen zwischen der Kreuzung „Deutscher Kaiser“ (B494/ L 413) und Hofschwicheldt nach links in einen kleinen Feldweg, übersah die Autofahrerin das herannahende Motorrad. Daraufhin kam es zu einem mächtigen Zusammenstoß.

Der Motorradfahrer prallte als Folge des Unfalls frontal mit dem Audi zusammen, „wurde über die Motorhaube geschleudert und kam schwer verletzt zum Liegen“, wie die Polizei berichtet.

-----------------------------------------------------------------------

Mehr Peine-Themen:

Peine: Mann tankt sein Auto – was ihm danach wiederfährt, ist ein Fall für die Polizei

Peine: Kreis will 400 Menschen aus Afghanistan aufnehmen – „Werden den benötigten Wohnraum zur Verfügung stellen“

Peine: Bürgermeister stinksauer – weil ständig DAS in der Stadt auftaucht

-----------------------------------------------------------------------

Peine: Mann wurde lebensgefährlich verletzt

Ein Rettungssanitäter, der zufällig vorbeikam, leistete bei dem Motorradfahrer erste Hilfe bis weitere Rettungskräfte eintrafen. Daraufhin wurde der Mann nach einer Erstversorgung mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht.

++++ Peine: Burgpark soll in neuem Glanz erstrahlen – doch zuvor ist eine wichtige Maßnahme notwendig ++++

„Der Gesundheitszustand ist weiterhin bedrohlich“, äußerte die Polizei. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei Hinweisen zum Unfallhergang bei der Polizei unter folgender Nummer zu melden: 05171-9990. (ali)