Peine 

Kreis Peine: Affenpocken-Fall bestätigt! Was bekannt ist

Videografik: Affenpocken - Wissenswertes zur Virus-Erkrankung

Videografik: Affenpocken - Wissenswertes zur Virus-Erkrankung

Angesichts einer Verdreifachung der Zahl der Affenpockeninfektionen in Europa innerhalb von zwei Wochen hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die europäischen Länder dringend zum Eingreifen aufgefordert. Das Virus befällt hauptsächlich Tiere, kann aber auch auf den Menschen übertragen werden.

Beschreibung anzeigen

Peine. Die Affenpocken sind jetzt auch im Kreis Peine angekommen.

Ein erster Fall ist bestätigt worden. Was aus dem Kreis Peine bekannt ist, erfährst du hier.

Kreis Peine: Erster Fall von Affenpocken

Wie der Landkreis Peine mitteilt, hat sich ein Mann mit dem Affenpockenvirus infiziert. Derzeit befindet er sich zu Hause und in entsprechender Quarantäne. Seine Kontaktpersonen müssen zum jetzigen Zeitpunkt noch ermittelt und informiert werden, wie es weiter heißt.

Seit Mitte des Jahres verbreitet sich das Virus auch bei uns in Deutschland. Auch in Braunschweig sind Ende Juni zwei Krankheitsfälle bekannt geworden – beide Personen sollen dabei allerdings nichts miteinander zu tun gehabt haben (Hier mehr lesen).

Affenpocken im Kreis Peine: So wird die Krankheit übertragen

Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) mitteilt, gibt es vier verschiedene Wege sich mit dem Virus anzustecken. Das sind die Übertragungswege:

  • über sehr engen Hautkontakt beim Sex oder beim Umarmen, Massieren oder Küssen mit einer infizierten Person
  • beim Kontakt mit infiziertem Sexspielzeug
  • über Stoffe von zum Beispiel Kleidung oder Bettwäsche und Oberflächen, die von einer Person mit Affenpocken benutzt werden
  • zuletzt kann man sich mit dem Virus durch Tröpfchen-Übertragung infizieren

Auch wenn bei der Person noch keine Symptome bestehen, kann die Krankheit übertragen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt werden die Affenpocken hauptsächlich über einen engen Haut-zu-Haut-Kontakt übertragen.

----------------------------------

Mehr Themen aus Peine:

----------------------------------

Außerdem sollen die Affenpocken einen neuen Namen bekommen. Der bisherige sei irreführend und diskrimierend, sagt die WHO. Mehr zu dem Thema liest du in diesem Artikel (Hier mehr lesen). (jko)