Veröffentlicht inPeine

Kreis Peine: KO-Tropfen-Skandal auf Schul-Party? Jetzt kommt Schockierendes ans Licht

Eine Schulparty im Kreis Peine wird zum Tatort. Hier sind mehreren Frauen KO-Tropfen verabreicht worden. Jetzt ermittelt die Polizei.

kreis peine
u00a9 IMAGO/Pond5 Images

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

In diesem Video erklären wir dir Polizei-Begriffe.

Für viele Schülerinnen und Schüler gehören im jungen Alter Partys einfach dazu – Tanzen, Zeit mit Freunden verbringen und dem Alltagsstress entkommen. Dass dabei auch oft Alkohol fließt, ist meist ein eher schlecht gehütetes Geheimnis. So auch auf einer Party der Michelsenschule Hildesheim im Kreis Peine.

Doch für einige Partygäste endete die Nacht im Kreis Peine in einem Schrecken. Denn es sollen KO-Tropfen im Umlauf gewesen sein. Bei uns erfährst du, was sich hier abgespielt hat.

Kreis Peine: Polizei ermittelt nach Schulparty

Auf Instagram wurde die „Bock HLS“ Party der Michelsenschule Hildesheim im Kreis Peine groß angekündigt, sie sollte eine der Highlights des Jahres werden. Am 26. Mai um 21 Uhr ging es in Gadenstedt los, ein Ticket kostete 10 Euro. Und auch Minderjährige durften mit Mutti-Zettel und einer Kopie des Personalausweises der Eltern bis nach Mitternacht bleiben. Auf Instagram erhielten die Beiträge zur „Bock HLS“ teils über 800 Likes und auch der Account für die Partys der Michelsenschule hat über 2.500 Follower.

+++ Braunschweig: Neues Event am Schlossplatz – das gab es noch nie +++

Und genauso erfolgreich schien die Party auch gewesen zu sein. Laut Angaben der Polizei hätten zwischen 800 und 1000 Partylöwen im Kreis Peine die „HSL Bock“ besucht. Doch für einige Feiernde endete der Abend unschön. Die Polizei teilte mit, dass Zeugen bei mehreren Gästen „Ausfallerscheinungen“ beobachten konnten. Drei Frauen im Alter von 16 bis 22 Jahren klagten plötzlich über Übelkeit, Schwindel und Orientierungslosigkeit. Bedenklich wurde es, als eine der drei Frauen bewusstlos aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht werden musste.


Mehr News:


Die Polizei geht davon aus, dass KO-Tropfen der Auslöser für die körperlichen Beschwerden der drei Frauen sind. Diese seien ihnen ohne ihr Wissen untergejubelt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht noch nach anderen möglichen Opfern. Du warst auch bei der „Bock HLS“ Party im Kreis Peine und hast etwas mitbekommen? Melde dich bei der Polizei Salzgitter unter dieser Nummer: 05341/1897-0.