Region38 

Arbeitsmarkt in der Region38: Das sind die Zahlen

Der bundesweite Trend ist auch in der Region38 spürbar. (Symbolbild)
Der bundesweite Trend ist auch in der Region38 spürbar. (Symbolbild)
Foto: dpa

Nürnberg/Region38. Dank des Herbstaufschwungs ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im September auf 2,449 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert in diesem Monat seit der Wiedervereinigung.

Im Vergleich zum August nahm die Zahl der Erwerbslosen um 96.000 ab, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitag, 29. September, in Nürnberg mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Jobsucher um 159.000 zurück. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,5 Prozent.

Auch in Niedersachsen ist die Arbeitslosenzahl erneut gesunken. 236.241 Frauen und Männer hatten in diesem Monat keinen Job, das sind 3,3 Prozent weniger als im August und 4,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank binnen eines Monats von 5,7 auf 5,6 Prozent. Auch in unserer Region haben wieder mehr Menschen einen Job.

Zahlen für die Region38

  • Stadt Braunschweig: 7.831 Arbeitslose (316 weniger als im August; Quote: 5,7 Prozent)
  • Stadt Wolfsburg: 3.261 Arbeitslose (166 weniger als im August; Quote: 4,8 Prozent)
  • Landkreis Wolfenbüttel: 3.277 Arbeitslose (77 weniger als im August; Quote: 5,9 Prozent)
  • Landkreis Gifhorn: 4.214 Arbeitslose (102 weniger als im August; Quote: 4,4 Prozent)
  • Stadt Salzgitter: 5.407 Arbeitslose (110 weniger als im August; Quote: 10,2 Prozent)
  • Landkreis Helmstedt: 3.371 Arbeitslose (29 weniger als im August; Quote: 6,8 Prozent)
  • Landkreis Peine: 3.601 Arbeitslose (164 weniger als im August; Quote: 5,1 Prozent)
  • Landkreis Goslar: 4.596 Arbeitslose (115 weniger als im August; Quote: 6,8 Prozent)