Region38 

Diese Woche: Sonnig und eisig kalt

Bilderbuch-Winterwetter: Wie hier am Brocken sah es am Sonntag vielerorts im Harz aus. Für die kommende Woche erwarten Meteorologen weiter viel Sonnenschein - und Temperaturen bis zu minus 10 Grad.
Bilderbuch-Winterwetter: Wie hier am Brocken sah es am Sonntag vielerorts im Harz aus. Für die kommende Woche erwarten Meteorologen weiter viel Sonnenschein - und Temperaturen bis zu minus 10 Grad.
Foto: Matthias Bein/dpa

Region38/Offenbach.  Auf Schneefälle folgt Sonne und frostige Temperaturen: In der kommenden Woche wird es in Niedersachsen sehr kalt, aber schön. Am Montag ziehen letzte leichte Schneefälle ab und dann scheint die Sonne, wie eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag sagte.

Zweistellig unter null

Es bleibe die ganze Woche trocken, nur an den Küsten könne es noch ein paar kleine Schauer geben. Ab Dienstag gibt es verstärkt Sonne, die Tageshöchstwerte liegen um 0 Grad. Nachts wird es von Tag zu Tag frostiger, das Thermometer sinkt auf minus 5 bis 10 Grad.

Auch im Harz gibt es keine neuen Schneefälle. Dort herrschte am Wochenende schönstes Winterwetter mit blauem Himmel und Sonnenschein. Auf dem Wurmberg in Braunlage lag genug Schnee für die Skiläufer. Einen Ansturm gab es auf das Skigebiet Hexenritt, wie eine Sprecherin der Polizei Braunlage sagte. Rodeln war ebenfalls möglich, auch etliche Loipen waren geöffnet.

In Sonnenberg und Hahnenklee drängten sich ebenfalls Skiläufer auf den Pisten. Die Lifte auf dem Matthias-Schmidt-Berg in St. Andreasberg sollen Anfang der Woche wieder geöffnet werden, wenn die Pisten präpariert sind, wie ein Mitarbeiter des Skilifts mitteilte.