Region38 

Lasset die Spiele beginnen: Public-Viewing in der Region38

Public Viewing vor Ort mitfiebern: Die WM 2018 in Russland steht vor der Tür.
Public Viewing vor Ort mitfiebern: Die WM 2018 in Russland steht vor der Tür.
Foto: dpa

Region38. Bier trinken, mit Freunden essen und das Spektakel auf großen Bildschirmen live mit vielen anderen Menschen verfolgen. Bald ist es wieder soweit: Dieses Jahr startet die Fußball-WM 2018. Von Donnerstag, 14. Juni, bis Sonntag, 15. Juli, können Fußballbegeisterte gemeinsam bei den Spielen vor den Leinwänden mitfiebern - jedoch nicht in jeder Stadt in der Region38.

Wie? Wo? Wann?

"Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH organisiert ein Public Viewing auf dem Platz an der Martinikirche.

Die Fans der Deutschen Nationalmannschaft können sich auf ein ganz besonderes Highlight in Wolfsburg freuen: Wenn die Mannschaft von Trainer Jogi Löw die K.O.-Phase erreicht, werden wir für die Spiele mit deutscher Beteiligung ein Public Viewing auf dem Rathausplatz anbieten", erzählt Christopher Hesse, Abteilungsleiter Veranstaltungen der WMG.

Laut Jens Brünig, Sprecher der Stadt Gifhorn, soll eine Übertragung der WM 2018 hier stattfinden: "Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden live ausgestrahlt". Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen. Laut Pressesprecherin Annette Siemer können insgesamt 1500 Zuschauer auf dem Gifhorner Marktplatz die Spiele auf einer 16 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen.

Auch Salzgitter ist dabei

In der Stadt Salzgitter veranstaltet "Geronimo-Events" werden die Spiele in der Eissporthalle am Salzgittersee übertragen. Neben den Kick-Tricks der Fußballer, werden auch Vor- und Nachberichterstattungen von den Fernsehsendungen ARD und ZDF auf insgesamt 60 Quadratmetern Leinwand präsentiert. Hier gibt es die Karten.

Kein Public Viewing in Wolfenbüttel und Helmstedt

Nach Aussagen von Thorsten Raedlein wird in der Stadt Wolfenbüttel aktuell kein Public-Viewing stattfinden: "Grund sind die Umbauarbeiten auf dem gesamten Schlossplatz. Dennoch gibt es bereits Anfragen zu neuen Standorten in verschiedenen Gaststätten", sagt der Stadtsprecher.

In der Stadt Helmstedt gibt es keine Plätze, auf denen Public Viewing vorgesehen ist, erklären Martina Hartmann, Sprecherin der Stadt und Kerstin Pfaum, Sprecherin des Verantstalters helmstedt aktuell gegenüber news38.de.

Informationen der Stadt Peine liegen news38.de derzeit noch nicht vor.