Region38 

Nach dem Regen: Region kommt mit blauem Auge davon

Das Unwetter hat einen Bogen um die  Region 38 gemacht (Archivbild).
Das Unwetter hat einen Bogen um die Region 38 gemacht (Archivbild).
Foto: Patrick Seeger/dpa

Region38. Nach der Unwetterwarnung für die Region 38 haben die Einsatzkräfte Bilanz gezogen. Insgesamt ist die Region mit "blauen Auge" davon gekommen.

So waren besonders aus dem Landkreis Wolfenbüttel unwetterbedingte Notrufe bei der Leitstelle in Braunschweig eingegangen. Schlamm und Wasser hatten sich ihre Wege gesucht und hatten in Kalme und auf der Landstraße 627 bei Dettum einige Probleme bereitet. "Rückblickend hatten wir sehr viel Glück", berichtet ein Sprecher der Leitstelle.

Volle Kanalisation in Goslar

Anders sah es dagegen im Landkreis Goslar aus. Dort war der Himmelfahrtstag nach Angaben der Goslarer Feuerwehr gründlich ins Wasser gefallen. Die Kanalisation in der Stadt konnte das Wasser nicht mehr aufnehmen, sodass das Wasser in einige Keller lief. Zeitweise waren die Wege in der Innenstadt nur noch mit Gummistiefeln begehbar. Laut Angaben der Feuerwehr war aber glücklicherweise zu keinem Zeitpunkt von einer bedrohlichen Lage auszugehen.

Vorsorglichen waren 1.000 Sandsäcke vorbereitet worden.

In Braunschweig, Wolfsburg, Helmstedt, Salzgitter, Peine und Gifhorn war es ruhig. "Die Lage ist aktuell tiefenentspannt", erklärte ein Sprecher der Feuerwehr in Wolfsburg gegenüber news38.de.