Region38 

Rekordtief: Zahl der Arbeitslosen in der Region38 sinkt

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Region 38. In der Region 38 und auch in Niedersachsen ist die Zahl der Arbeitslosen auf den niedrigsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung gesunken. Landesweit waren 218.523 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, wie die Bundesagentur für Arbeit am Freitag bekanntgab. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat auf 5,1 Prozent.

Gute Konjunktur

"Die gute Konjunktur sorgt für einen anhaltend hohen Personalbedarf bei Unternehmen, wir haben 81 000 freie Stellen im Bestand", erklärte Bärbel Höltzen-Schoh, Landeschefin der Bundesagentur für Arbeit in Niedersachsen. Im Vergleich zum September des Vorjahres ging die Arbeitslosenzahl um 7,5 Prozent zurück.

Im Landkreis Helmstedt waren im September 2.980 Menschen arbeitslos gemeldet, das waren 104 bzw. 3,4 % weniger als im August. Damit waren es erstmalig seit der Wiedervereinigung unter 3000 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote betrug 6,0 %. Im Vorjahresmonat betrug sie 6,8 %.

Im Landkreis Gifhorn waren im zurückliegenden Monat 3.985 Menschen arbeitslos, 190 bzw. 4,6 % weniger als im August. Erstmals lag die Zahl der Arbeitslosen unter 4000. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 4,2 % und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau.

Überall sinkende Zahlen

3.035 Menschen waren im September in der Stadt Wolfsburg arbeitslos, 170 bzw. 5,3 Prozent weniger als im August. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,5 Prozent und damit 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau.

In der Stadt Salzgitter waren im September 4.816 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet. Das sind 0,5 Prozent weniger als noch im August.

Ähnlich sieht es auch in Peine aus. Auch hier sank die Zahl der Arbeitslosen von 3.408 im August auf 3.366 Menschen im September, um genau 0,1 Prozent.

In Braunschweig waren im September 264 Menschen weniger arbeitslos, als noch im August. Das sind 0,2 Prozent weniger.

Ebenso ist es in Wolfenbüttel. Auch hier sank die Zahl der Arbeitslosen um 0,2 Prozent von 3.042 Arbeitslose im August auf 2.913 Menschen im September.