Region38 

Tag der offenen Moschee: Hunderte Gemeinden machen mit

Moscheen in ganz Deutschland suchen am Mittwoch wieder den Kontakt zu ihren Nachbarn – auch, um mit Vorurteilen aufzuräumen (Archivbild).
Moscheen in ganz Deutschland suchen am Mittwoch wieder den Kontakt zu ihren Nachbarn – auch, um mit Vorurteilen aufzuräumen (Archivbild).
Foto: Monika Skolimowska/dpa

Köln/Region38. Zum diesjährigen Tag der offenen Moschee laden Hunderte Gemeinden am heutigen Mittwoch bundesweit zu Führungen, Gesprächen und Ausstellungen ein – auch in Salzgitter, Braunschweig, Wolfsburg, Helmstedt, Peine, Wolfenbüttel, Gifhorn und Goslar.

Kritik an Ditib

In der Zentralmoschee der Türkisch Islamischen Union Ditib in Köln soll ungeachtet der zunehmenden Kritik an dem Verband am Vormittag eine zentrale Veranstaltung stattfinden. Die Ditib steht wegen ihrer großen Nähe zu Ankara unter Druck.

Erdogan war da

Dieser ist noch gewachsen, seit der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Moschee am Samstag offiziell eröffnet hat. An der Veranstaltung nimmt auch Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) teil, wie das Ministerium mitteilte.

Der Tag der offenen Moschee findet zum 21. Mal statt, diesmal unter dem Motto "Religiosität - individuell, natürlich, normal".

  • Hier findet Ihr alle Moscheen, die Euch einladen.