Region38 

Viel Gegenwind für Windkraft: Ausbau weiter verzögert

Geht es nach dem Regionalverband Großraum Braunschweig, sollen zwischen Südheide und Harz 49 Windparks entstehen - der Widerstand dagegen ist unverändert groß (Symbolfoto).
Geht es nach dem Regionalverband Großraum Braunschweig, sollen zwischen Südheide und Harz 49 Windparks entstehen - der Widerstand dagegen ist unverändert groß (Symbolfoto).
Foto: dpa

Region38. Wo immer Windparks in der Region38 entstehen sollen, regt sich Widerstand. Allein bei der inzwischen dritten Bürgerbeteiligung des Regionalverbands Großraum Braunschweig seien Einwände im "mittleren dreistelligen Bereich" erhoben worden, zitiert die "Braunschweiger Zeitung" eine Sprecherin des Regionalverbands.

49 Windparks geplant

Der Gegenwind für den Ausbau der Windenergie hatte sich über Monate hinweg aufgebaut: Nach Protesten von Bürgern, Kommunen und Landkreisen wie Helmstedt. Im Februar bezeichnete das Amt für regionale Landesplanung etliche der 49 vom Regionalverband geplanten Windparks für nicht genehmigungsfähig; bei zwölf hat der Verband bereits nachgebessert und die Flächen verkleinert.

Amtschef Matthias Wunderling-Weilbier (SPD) hatte damals vor allem den Abstand zwischen den geplanten Rotoren und der Wohnbebauung als größten Kritikpunkt genannt. "Das Landesamt hat in der Sache noch erheblichen Klärungsbedarf."

Planungen seit 2011

Die von seinem Amt durchgesetzte dritte öffentliche Auslegung hat nun zu der vom Regionalverband genannten Zahl an Einwendungen geführt. Sie alle abzuarbeiten, wird Monate daudern. Mit den Planungen beschäftigt ist der Regionalverband bereits seit dem Jahr 2011.