Region38 

Lkw-Unfall bei Alleringersleben - Ersthelfer: "Alle anderen sind weitergefahren"

Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer aus seinem Führerhaus.
Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer aus seinem Führerhaus.
Foto: Matthias Strauss

Alleringersleben. Bei einem schweren Unfall auf der A2 zwischen Magdeburg und Braunschweig ist ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Nach ersten Angaben der Polizei war er am Mittwochvormittag mit seiner Zugmaschine in Richtung Hannover unterwegs, als er nahe der Anschlussstelle Alleringersleben vor einer Baustelle auf einen anderen Lkw auffuhr.

Ersthelfer kümmert sich um verletzten Fahrer

Durch die schwere Ladung - er hatte Stahlteile geladen - schob sich das Fahrzeug in den Anhänger. Dabei wurde der Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Ein Ersthelfer hielt an, betreute das Unfallopfer und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr befreite den Mann aus dem zerstörten Fahrerhaus.

Lkw-Fahrer versperren Rettungsgasse

Nach Angaben des Ersthelfers sind andere Verkehrsteilnehmer einfach weitergefahren. Außerdem, so die Feuerwehr, versperrten Lkw-Fahrer die Rettungsgasse. Die A2 ist momentan in Richtung Hannover wegen der Bergungsarbeiten voll gesperrt. (ms/ck)