Region38 

Entwarnung: Langsam rollen die Züge rund um Hannover wieder

Bei Hannover gab es eine Oberleitungsstörung. (Archivbild)
Bei Hannover gab es eine Oberleitungsstörung. (Archivbild)
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Aufgrund einer Oberleitungsstörung fällt der gesamte Zugverkehr im Hauptbahnhof Hannover seit Sonntagmittag aus.

"Aktuell können Züge weder einfahren, noch abfahren", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Zu der Ursache der Oberleitungsstörung konnte er zunächst keine weiteren Angaben machen.

Nach Informationen des Sprechers sind weitere Bereiche im Raum Hannover betroffen, konkrete betroffene Haltestellen konnte der Sprecher zunächst aber nicht nennen.

Der Fernverkehr hält derzeit ersatzweise in Celle, Hannover-Wülfel, Lehrte und Wunstorf. Im Nahverkehr bemühe sich die Deutsche Bahn um einen Schienenersatzverkehr, so der Sprecher.

Zwischenzwitlich hatte es auch einen Stromausfall gegeben. Dies sei mittlerweile wieder behoben. Die Züge rollen wieder an. Dennoch könne es noch zu Ausfällen und Verspätungen kommen. (dpa/mvg)