Region38 

Winterblues: So viele Arbeitslose gibt's in der Region38

Viele witterungsabhängige Branchen entlassen im Winter Mitarbeiter. Auch 2018 ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember deshalb gestiegen (Symbolbild).
Viele witterungsabhängige Branchen entlassen im Winter Mitarbeiter. Auch 2018 ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember deshalb gestiegen (Symbolbild).
Foto: imago/imagebroker

Hannover . Die Arbeitslosenquote in Niedersachsen ist Ende vergangenen Jahres saisonal bedingt leicht gestiegen. Nachdem sie im November erstmals seit der Wiedervereinigung die Fünf-Prozent-Marke unterschritten hatte, lag sie im Dezember bei 5,0 Prozent.

Landesweit waren 215.784 Menschen arbeitslos gemeldet, wie die Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Hannover mitteilte. Das waren 1,6 Prozent mehr als im Vormonat, aber 7,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Viele Außenbetriebe ließen im Winter ihre Arbeit ruhen, erklärte der Vize-Chef der Bundesagentur für Arbeit in Niedersachsen, Klaus Oks.

Arbeitslosen-Zahlen der Region38 für Dezember:

  • Braunschweig: 6.887 (4,9%)
  • Salzgitter: 4.697 (8,7%)
  • Wolfsburg: 2.969 (4,4%)
  • Gifhorn: 3.766 (4,0%)
  • Goslar: 4.073 (6,0%)
  • Helmstedt: 2.849 (5,7%)
  • Peine: 3.109 (4,3%)
  • Wolfenbüttel: 2.881 (4,5%)

(dpa/ck)