Region38 

Mehr als 4 Promille: Lkw-Fahrer braucht gesamte A2-Breite

Der Lkw-Fahrer hatte mehr als 4 Promille Alkohol im Blut. (Symbolbild)
Der Lkw-Fahrer hatte mehr als 4 Promille Alkohol im Blut. (Symbolbild)

Hannover. Ein mit mehr als vier Promille betrunkener Lasterfahrer hat mit seinem Sattelzug auf der A2 bei Hannover offensichtlich die komplette Fahrbahnbreite gebraucht. Ein Autofahrer habe die Polizei alarmiert und angegeben, dass der Fahrer in Schlangenlinien über alle drei Spuren unterwegs war.

--------------------

Mehr Themen aus der Region:

Warnstreik am Flughafen Hannover: Viele Flieger bleiben am Boden

Störungen im Bahnverkehr: Deswegen musst du in Hannover am Morgen mit Verspätungen rechnen

Volkswagen investiert Hunderte Millionen für E-Modelle in US-Werk

--------------------

Die Beamten stoppten den Laster. Der 30 Jahre alte Fahrer pustete bei der Kontrolle am Montagabend 4,45 Promille, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Auch durch Braunschweig gefahren

Laut einem Sprecher der Polizei Hannover sei der Mann auch durch Braunschweig gefahren. Ob er zu diesem Zeitpunkt allerdings auch schon so dermaßen betrunken gewesen sei, konnte er nicht sagen.

Lappen weg

Seinen Führerschein und den Fahrzeugschlüssel musste der Berufskraftfahrer abgeben.

Schon am Samstag war ein Lkw-Fahrer vollkommen betrunken auf der A2 unterwegs. In seinem Führerhaus hatten die Beamten später leere Bierdosen und eine leere Whiskyflasche gefunden.

Whisky und Bier: Betrunkener Lkw-Fahrer auf A2 bei Braunschweig gestoppt (dpa/mvg)