Region38 

Schon vier Grippetote in Niedersachsen: So könnt ihr euch schützen

Wen's erwischt hat, sollte sich im Betrieb krank melden und die Influenza in Ruhe auskurieren (Archivfoto).
Wen's erwischt hat, sollte sich im Betrieb krank melden und die Influenza in Ruhe auskurieren (Archivfoto).
Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Region38. Vier Menschen sind in Niedersachsen bereits an dem Grippe-Virus gestorben. In der vorherigen Saison sei die Lage vergleichbar zu dieser gewesen, heißt es. Seit Beginn der Saison wurden insgesamt 879 bestätigte Grippefälle gemeldet.

Der Anteil der positiv auf Influenza getesteten Proben stieg auf 34 Prozent. Von einer Grippewelle wird ab einer Positivrate von 20 Prozent gesprochen.

Das Portal www.gesundheit.de empfiehlt bei Grippe, den Körper zur Ruhe zu bringen und zu schonen und viel zu trinken. Der beste Weg, sich gegen Grippe zu schützen, sei allerdings das Vorbeugen durch eine Impfung.

----------------------------

Mehr aus der Region38:

----------------------------

Diese muss jedes Jahr wieder neu aufgefrischt werden. Risikogruppen, also chronisch Erkrankte, Personen über 60, wird diese Impfung besonders empfohlen.

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht: Schon vier Tote!

So könnt ihr euch schützen

Für diejenigen, die auf Hausmittel schwören, gibt es diese Empfehlungen:

  • frische Hühnersuppe hilft gegen Husten und Schnupfen.
  • Inhalieren vertreibt Husten- und Schnupfenbeschwerden.
  • Wadenwickel werden empfohlen, um Fieber zu senken. Diese sollen allerdings nur angewandt werden, wenn der Kranke nicht friert.
  • Gurgeln lindert Halsschmerzen. Die Patienten sollen dies entweder mit Salzwasser oder Salbeitee tun.

Vorbeugende Maßnahmen gegen eine Grippe-Infektion:

  • In der Grippe-Zeit regelmäßig Hände waschen.
  • Mit den Händen wenig an Nase und Mund fassen, besonders wenn vorher Kontakt mit Viren in Bussen, am Arbeitsplatz beim Einkaufen oder beim Arzt bestanden haben könnte.

(mvg)