Region38 

Vier Unfälle auf A2: Crash bei Lehrte endet tödlich

Ein zerstörter Pkw steht nach einem Unfall auf der A2 zwischen Hämelerwald und Lehrte Ost Richtung Hannover. Der Wagen war nahezu ungebremst auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.
Ein zerstörter Pkw steht nach einem Unfall auf der A2 zwischen Hämelerwald und Lehrte Ost Richtung Hannover. Der Wagen war nahezu ungebremst auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.
Foto: Clemens Heidrich/dpa

Hannover/Lehrte. Rabenschwarzer Montag: Auf der A2 hat es inzwischen schon vier Unfälle gegeben. Laut Polizei Hannover endete einer davon tödlich.

Auto fährt bei lehrte unter Lkw

Demnach ist 300 Meter vor Lehrte-Ost in Richtung Dortmund ein Auto ungebremst unter einen Lkw gefahren. Dabei sei ein Mensch ums Leben gekommen, schreibt die Polizei.

Vorher waren schon drei Lastwagen und ein Transporter bei Hannover-Ost verunglückt. Der Unfall endete aber wohl vergleichsweise glimpflich für die Beteiligten.

Die Polizei twittert: "Bitte fahrt vorsichtig, lasst die Rettungskräfte passieren und behindert deren Arbeiten nicht!"

A2 ab Hannover-Ost gesperrt

Die A2 ist ab Hannover-Ost bis Peine-Ost komplett gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr bei Hämelerwald und Hannover-Ost ab. "Unsere Kollegen versuchen, den dazwischenstehenden Verkehr nach und nach von der Autobahn zu bekommen."

Auch die Umleitungsstrecken sind überfüllt. Die Sperrung zwischen Hannover-Ost und Buchholz wird bis in den Abend dauern.(ck)