Region38 

Polizei-Kontrolle in Celle: War das die kürzeste Verfolgungsjagd aller Zeiten?

Nach einer Polizeikontrolle in Celle wollte ein Autofahrer flüchten. Er kam nicht weit. (Symbolfoto)
Nach einer Polizeikontrolle in Celle wollte ein Autofahrer flüchten. Er kam nicht weit. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Marius Schwarz

Celle. Bei einer Kontrolle der Polizei in Celle hat sich ein junger Mann nicht besonders clever angestellt.

Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, war der 23-Jährige am Samstagmorgen in der Hannoverschen Straße kontrolliert worden. Die Polizisten sprachen den Autofahrer auf seine deutliche Alkoholfahne an.

Betrunkener will in Celle vor Polizei fliehen

Statt sich weiter mit den Ordnungshütern zu unterhalten, gab der Mann allerdings einfach Gas. Doch die Flucht war eine ausgesprochen kurze.

Autofahrer trifft die Auffahrt zur B3 nicht

Denn nur wenige Meter weiter – an der Auffahrt zur neuen B3 – blieb er mit seinem Wagen auf einem Acker stecken. Seine gut 1,6 Promille Alkohol im Blut dürften sicher erheblichen Anteil daran gehabt haben, dass der 23-Jährige nicht mehr richtig geradeaus fahren konnte.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Autofahrer bei kurzer Flucht in Celle verletzt

Bei dem Unfall habe sich der Fahrer leicht am Kopf verletzt, teilte die Polizei mit. Während diese Wunden langsam wieder verheilen, wird sich der 23-Jährige mit seinem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr beschäftigen müssen. Seinen Führerschein ist er auf jeden Fall erst einmal los. (maf)