Region38 

Gardelegen: Mann von Lkw überrollt - er muss reanimiert werden, Ärzte müssen Arm amputieren

Zu dem Unfall kam auf der B188 in Richtung Gardelegen, kurz hinter der Kreuzung Weteritz.
Zu dem Unfall kam auf der B188 in Richtung Gardelegen, kurz hinter der Kreuzung Weteritz.
Foto: Matthias Strauß

Gardelegen. Bei Gardelegen ist es am Vormittag zu einem Horror-Unfall gekommen. Ein Mann wurde auf der B188 von einem Lkw überrollt. Der 59-Jährige musste reanimiert werden, im Krankenhaus mussten die Ärzte ihm einen Arm amputieren.

Gardelegen: Lkw-Fahrer stürzt auf Straße

Nach Angaben der Polizei war der Mann mit seinem Sattelschlepper in einem kurvigen Bereich rechts rangefahren und aus seinem Lkw ausgestiegen.

Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass er beim Wiedereinsteigen rückwärts vom Laster gefallen und auf die Straße gestürzt ist.

Mann wiederbelebt - Amputation erforderlich

Ein 25-jähriger Fahrer eines anderen Sattelschleppers versuchte noch auszuweichen und zu bremsen - leider gelang ihm das nicht. Er überrollte seinen Kollegen.

Dabei erlitt der 59-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Er musste vor Ort wiederbelebt werden. Anschließend kam er per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Magdeburg, wo ihm ein Arm abgenommen werden musste. Zu seinem jetzigen Gesundheitszustand liegen keine Informationen vor.

Verwandte Artikel:

Der 25-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und kam ins Altmarkklinikum nach Gardelegen. Am Fahrzeug sind keine Schäden entstanden. Die B188 war stundenlang gesperrt. (ck)